25.08.2017

Fachkräfte- und Nachwuchsgewinnung im Gerüstbau

Fachkräftegewinnung und -sicherung wird auch im Gerüstbauerhandwerk eines der wichtigsten Themen für die Zukunft sein. Denn im Zuge des demographischen Wandels ist es immer schwieriger,
geeignete Lehrlinge oder Fachkräfte zu finden und diese zu binden. Um den Fachkräftenachwuchs zu sichern, kommt es künftig insbesondere darauf an, sämtliche Ausbildungspotenziale sowie alle Kanäle zur Nachwuchswerbung auszuschöpfen.

Die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe und die gesamte Branche hierbei durch folgende Maßnahmen:

  • Maßgeschneiderte Nachwuchskampagne für die Nachwuchswerbung im Gerüstbauer-Handwerk, die von Mitgliedsbetrieben wie auch von Nichtmitgliedsbetrieben genutzt werden kann, insb.:
  • Werbematerial der Nachwuchskampagne, wie zum Beispiel den Flyer zum Ausbildungsberuf oder die Displaycleaner für Smartphones, wird dabei kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Druckvorlagen für die Gerüstplane kann im Downloadbereich abgerufen werden, um die Plane selbst drucken zu lassen.
  • Gerüstplane mit unserem Nachwuchskampagnenmotiv kann in jedem Landesbereich beim zuständigen Landesbevollmächtigten ausgeliehen werden.
  • Merkblatt, das den Betrieben praktische Tipps für eine erfolgreiche Nachwuchswerbung und Fachkräftesicherung im Gerüstbauerhandwerk an die Hand gibt. Dieses finden Sie unter dem Titel „Merkblatt Fachkräftesicherung“ im geschützten Downloadbereich unter der Rubrik „Ausbildung“.
  • Kooperation mit handwerksbanner.de
    Die Handwerkkammer Münster in Zusammenarbeit mit den Kreishandwerkerschaften im Münsterland und er Emscher-Lippe-Region bieten eine einfache Möglichkeit, sich das Motiv der Kampagne zu Nutze zu machen. Unter www.handwerksbanner.de können Banner/Planen für Bauzäune, Gerüste und Fassaden bestellt werden. Hierbei steht für die Nachwuchswerbung im Gerüstbau auch das Kampagnenmotiv der Nachwuchskampagne der Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk zur Verfügung. 
  • Parallel gibt es auch vom Zentralverband des deutschen Handwerks eine Kampagne, die sich in diesem Jahr gezielt an Jugendliche und junge Menschen richtet. Unter dem #einfachmachen wird die Zielgruppe aufgefordert, sich nicht in der Vielfalt der Möglichkeiten zu  verlieren, sondern Berufe auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Auch diese Kampagne kann von Betrieben genutzt werden. Nähere Informationen finden Sie unter www.handwerk.de und Werbemittel unter www.werbemittel.handwerk.de.
Aktuelles
ass

Mitglieder Login