Gerüstbauer – Ein Ausbildungsberuf mit Perspektive

Gerüstbauer rüsten nicht nur Einfamilienhäuser für Malerarbeiten ein, die Anforderungen an diesen Job sind ebenso vielfältig wie an das Gerüst selbst. Die verschiedenen Einsatzbereiche, wie zum Beispiel bei Wohn- und Bürogebäuden, Kirchen, Eventveranstaltungen, Brücken oder Industrieanlagen machen den Beruf besonders abwechslungsreich und ermöglichen dem Gerüstbauer auch sich für einen Bereich zu spezialisieren. Sowohl im Hochbau als auch im Industriegerüstbau gilt: Jede Einrüstung muss maßgeschneidert und sicher sein. Und wer gerne Teams zu Höchstleistungen führt, kann Gerüstbau-Kolonnenführer oder sogar Gerüstbauermeister werden. Selbstverständlich ist bei Gerüstbauern körperliche Fitness gefragt, aber Muskelpakete müssen die Azubis deshalb nicht gleich sein. Körperkraft allein macht keinen guten Gerüstbauer aus, vielmehr sind Köpfchen und Geschick gefragt.

Die Ausbildung sichert mittel- und langfristig Fachkräftenachwuchs

Vielen Schülern, Lehrern und auch Ausbildungsberatern ist es nicht bekannt: Der Gerüstbauer ist seit 1998 als Vollhandwerk anerkannt und ein attraktiver Ausbildungsberuf mit Perspektive. Daher wird die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk nun gemeinsam mit vielen Gerüstbaubetrieben, mit einer neuen Imagekampagne den Beruf bekannter machen. Dazu soll eine eigens für den Nachwuchs entwickelte Website komplett neu gestaltet werden. Ab Herbst 2019 startet die Offensive mit einer Social-Media-Kampagne auf Instagram und Facebook. Als Protagonisten werden authentische Persönlichkeiten aus dem Gerüstbau eingesetzt, wie zum Beispiel Auszubildende des Bildungszentrums der HwK Dortmund.

„Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, in der Öffentlichkeit Aufmerksamkeit zu wecken und potenziellen Auszubildenden die Attraktivität unseres schönen Handwerks aufzuzeigen“, so Bundesinnungsmeister Marcus Nachbauer, der neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit gemeinsam mit Bruder Tobias einen Gerüstbaubetrieb in Ludwigshafen führt. „Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen, die wir zukünftig dringend brauchen.“ Die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk hilft Interessierten bei der Ausbildungsplatzsuche.

Neben der klassischen Berufsausbildung zum Gerüstbauer/in gibt es seit 2016 auch ein tarifliches System der Fort- und Weiterbildung. Während sich die Fortbildungslehrgänge zum Geprüften Gerüstbau-Monteur und zum Geprüften Gerüstbau-Montageleiter grundsätzlich an Quereinsteiger ohne Ausbildung richten, steht dem gelernten Gerüstbauer als weitere Qualifikationsmöglichkeit neben dem Meister auch der Lehrgang zum Geprüften Gerüstbau-Kolonnenführer zur Verfügung. Auch über die Seminare der Bundesinnung können gelernte Gerüstbauer weiter qualifiziert werden.

Wir empfehlen, die Möglichkeiten der Weiterbildung gerade auch für gelernte Gerüstbauer zu nutzen. Denn nach Auswertung der Zahlen der Sozialkasse ist die Berufsgruppe des Gerüstbauers besonders stark von Fluktuationen betroffen. Gleichzeitig lässt sich den Statistiken auch entnehmen, dass gut ausgebildete und dauerhaft weiter qualifizierte Arbeitnehmer dem Gewerk auch dauerhaft treu bleiben. Die Fort- und Weiterbildung muss daher auch noch stärker als nachhaltiges Mittel zur Mitarbeiterbindung in den Fokus der Betriebe rücken. Denn bereits im Rahmen der Podiumsdiskussion im Jahr 2011 zum Thema „Fachkräftemangel“ haben wir darauf hingewiesen, dass im Jahr 2026 ca. 4.150 Fachkräfte fehlen werden! Jeder Einzelne ist daher gefragt, dem entgegen zu wirken. Packen wir es an!

www.geruestbaulehre.de

 

Noch kein Mitglied?

Ihre Vorteile als Mitglied:

  • Gehör finden – durch eine starke Interessenvertretung
  • Vorsprung – durch aktuelle Informationen und einen starken Dialog
  • Fachkräftesicherung in Zukunft – durch Nachwuchsgewinnung und -förderung
  • Netzwerken – durch Mitgliederversammlungen und andere Veranstaltungen
  • Wissen erwerben – durch Seminare, Schulungen und Beratung
  • Preisvorteile – durch Sonderkonditionen im Verbund
  • Mehr Sicherheit – durch Zertifizierungen im Arbeitsschutz
  • Unterstützung – in allen betrieblichen Belangen durch ein hochspezialisiertes Team
Jetzt Mitglied werden