Hochwasserkatastrophe

W. Schaub Gerüstbau GmbH

Was Mut macht ist die Hilfsbereitschaft und die Solidarität von Handwerkerinnen und Handwerkern im ganzen Land. Viele unserer Mitgliedsbetriebe haben sich auf den Weg gemacht in die betroffenen Regionen, um vor Ort anzupacken, ihr Material und Personal zur Verfügung zu stellen und bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Ein Beispiel ist die Wilhelm Schaub Gerüstbau GmbH aus Bornheim (Rheinland), die ihren Sitz angrenzend an das Katastrophengebiet hat. „Die Situation in unserem Nachbarort Swisttal ist extrem. Wir haben nicht lange überlegt und sind mit zwei Lkw, Stromaggregaten, Nasssaugern etc. rüber gefahren“, beschreibt Wilhelm Schaub. „Mit dem was wir geben können unterstützen wir gerne. Und ich habe in 25 Jahren Gerüstbau noch nie so viel herzliche Dankbarkeit erlebt wie in den letzten Tagen hier im Hochwassergebiet.“

Aktuell laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Da sich in einigen Gebieten die Koordination der Helfer als schwierig erweist ist es ratsam, zunächst vor Ort nachzufragen, welche Art von Hilfe konkret benötigt wird. Eine Möglichkeit dafür bieten viele Social-Media-Kanäle der einzelnen Kommunen. Informationen bekommt man auch auf den Internetseiten der Kreise, Städte oder örtlichen Handwerkskammern, sowie über Hotlines die vielerorts angeboten werden.

"Unser Handwerk hilft" - Hilfsportal der Handwerkskammer zu Köln

Die Plattform "Unser Handwerk hilft" bündelt regionale Unterstützungsangebote. Diese Plattform erleichtert eine direkte und unbürokratische Kontaktaufnahme sowohl für Hilfesuchende als auch für diejenigen, die Hilfe anbieten möchten (z.B. Gerätschaften, Arbeitsmaterialien, Lagerräume, Man- and Woman-Power, etc.). Für die Koordination der Hilfsangebote und Hilfsgesuche wurden zwei Unterseiten angelegt, entweder um ein Hilfegesuch zu erstellen oder konkrete Hilfe anzubieten. So haben Betroffene und Helfende die Möglichkeit sich direkt miteinander zu verbinden.

Allen die helfen möchten oder konkrete Hilfe benötigen empfehlen wir, diese Plattform zu nutzen.

https://hwk-koeln.de/artikel/unser-handwerkhilft-32,0,2427.html

Solidarität unter Handwerksbetrieben

Die Handwerkskammer zu Köln hat stellvertretend für die Handwerkskammern in allen betroffenen Regionen ein Spendenkonto eingerichtet, um gezielt die in Not geratenen Handwerksbetriebe zu unterstützen.

Weitere Informationen: https://www.zdh.de/presse/veroeffentlichungen/sonstiges/spendenaufruf-handwerk-hilft/

 

Noch kein Mitglied?

Ihre Vorteile als Mitglied:

  • Gehör finden – durch eine starke Interessenvertretung
  • Vorsprung – durch aktuelle Informationen und einen starken Dialog
  • Fachkräftesicherung in Zukunft – durch Nachwuchsgewinnung und -förderung
  • Netzwerken – durch Mitgliederversammlungen und andere Veranstaltungen
  • Wissen erwerben – durch Seminare, Schulungen und Beratung
  • Preisvorteile – durch Sonderkonditionen im Verbund
  • Mehr Sicherheit – durch Zertifizierungen im Arbeitsschutz
  • Unterstützung – in allen betrieblichen Belangen durch ein hochspezialisiertes Team
Jetzt Mitglied werden