Leistungswettbewerb des Handwerks 2019

Die Teilnehmer (vlnr): Aslan Mazlum, Nils Jaschinski, Lucas Blumtritt, Mareno Woitow, Eric-Ernst Hoffmann

Am 27. November 2019 fand im Bildungs- und Innovationszentrum „Waldfrieden“ (BIZWA) der Handwerkskammer Berlin der Bundesleistungswettbewerb des deutschen Handwerks (PLW) im Gerüstbauer-Handwerk statt. Eingeladen waren die Landesbesten der Abschlussprüfungen im Winter 2018/19 und im Sommer 2019, sofern die vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) festgelegten Kriterien erfüllt wurden – insbesondere hinsichtlich der Noten aus der praktischen und der fachtheoretischen Gesellenprüfung. Zum Leistungswettbewerb waren insgesamt sechs Landessieger eingeladen, von denen fünf teilnahmen.

Zum Praktischen Leistungswettbewerb angetreten sind:

  • Lucas Blumtritt aus Kronshagen, Ausbildungsbetrieb Werner Blumtritt, Inh. Karl-Heinz Blumtritt e.K., Kronshagen (Landessieger Schleswig-Holstein)
  • Ernst-Eric Hoffmann aus Laage OT Kritzkow, Ausbildungsbetrieb Gerüstbau Mank GmbH, Laage OT Kritzkow (Landessieger Mecklenburg-Vorpommern)
  • Nils Jaschinski aus Kamp-Lintfort, Ausbildungsbetrieb GERO Gerüstbau GmbH, Moers, (Landessieger Nordrhein-Westfalen)
  • Aslam Mazlum aus Großzimmern, Ausbildungsbetrieb Paul Becker Gerüstbau GmbH, Weiterstadt (Landessieger Hessen)
  • Mareno Woitow aus Cottbus, Ausbildungsbetrieb Lindner Gerüstbau GmbH, Kolkwitz (Landessieger Brandenburg)

Die Landessieger mussten ihr Können in mehreren Disziplinen unter Beweis stellen. Die Aufgaben wurden gestellt von Daniel Bilgenroth, Koordinator des Ausbildungszentrums Gerüstbau im BIZWA der Handwerkskammer Berlin, Mike Milack, Koordinator der Abteilung Gerüstbau der Berufsschule Berlin und Stephan Fischer, Gerüstbauunternehmer.

Fünf Aufgaben waren zu bewältigen:

  1. Berechnungen von gerüstspezifischen Werten
  2. Erstellung eines Materialauszuges anhand einer Skizze für ein Stahlrohr-Kupplungsgerüst
  3. Bau des Stahlrohr-Kupplungsgerüstes anhand der Skizze und des Materialauszuges
  4. Einmessen einer Kopfspindel am erstellten Gerüst auf Grundlage eines vorgegebenen Höhenmesspunktes
  5. Fehlersuche an einem nach der Regelausführung erstellten Arbeits- und Schutzgerüst, Dokumentation der Fehler und der Vorgehensweise für die Fehlerbehebung

Die fünf Landessieger stellten sich den anspruchsvollen Aufgaben und erzielten gute Ergebnisse.

Wie im Vorjahr wurden Geldpreise für die drei erstplatzierten Kandidaten ausgelobt. Die Träger der Sozialkasse, der Bundesverband Gerüstbau e.V. und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hatten diese Prämien für den Leistungswettbewerb zur Verfügung gestellt. Dr. Stefan Häusele, Vorstand der Sozialkasse, und die Mitglieder des Prüfungsausschusses gratulierten dem 1. Bundessieger Lucas Blumtritt und überreichten ihm das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro sowie einen Bildungsgutschein der HWK Berlin für den Besuch des Meistervorbereitungskurses zum Gerüstbaumeister im Wert von 400 Euro. Den mit 500 Euro dotierten zweiten Platz belegte der 2. Bundessieger Mareno Woitow, der 3. Bundessieger Eric-Ernst Hoffmann erhielt 250 Euro.

Für den weiteren beruflichen Werdegang wünschen wir den jungen Gesellen viel Erfolg, Gesundheit und die Energie, sich auch zukünftig weiter fortzubilden.

 

Noch kein Mitglied?

Ihre Vorteile als Mitglied:

  • Gehör finden – durch eine starke Interessenvertretung
  • Vorsprung – durch aktuelle Informationen und einen starken Dialog
  • Fachkräftesicherung in Zukunft – durch Nachwuchsgewinnung und -förderung
  • Netzwerken – durch Mitgliederversammlungen und andere Veranstaltungen
  • Wissen erwerben – durch Seminare, Schulungen und Beratung
  • Preisvorteile – durch Sonderkonditionen im Verbund
  • Mehr Sicherheit – durch Zertifizierungen im Arbeitsschutz
  • Unterstützung – in allen betrieblichen Belangen durch ein hochspezialisiertes Team
Jetzt Mitglied werden